Wallenstein-Festspiele 2022 in Altdorf

Wallenstein Festspiele 2022 in Altdorf

Eine Delegation der Darsteller überbringt Bürgermeister Thomas Zwingel stellvertretend für alle Zirndorferinnen und Zirndorfer die Einladung zu den diesjährigen Wallenstein-Festspielen

Nachdem die turnusgemäß alle drei Jahre stattfindenden Festspiele 2021 wegen Corona pausieren mussten, ist es nun wieder so weit: Rund 1000 Bürgerinnen und Bürger der Stadt Altdorf werfen sich in ihre historischen Kostüme und spielen fünf Wochenenden lang Geschichte.

Dabei bleiben kriegerische Handlungen außen vor. Das gesamte Unternehmen ist viel mehr einem harmonischen Miteinander gewidmet und hat eine enorme integrative Wirkung.

 

Im Zentrum der Festspiele stehen zwei konträre Theaterstücke:

das Volkstück „Wallenstein in Altdorf“ von Franz Dittmar und der Klassiker „Wallenstein“ von Friedrich Schiller.

Das Volksstück geht jeden Sonntagnachmittag zweimal über die Bühne, Schillers „Wallenstein“ wird am Samstagabend und zweimal freitags (8. und 22.7.) gespielt.

 

Den malerischen Rahmen bildet an den Wochenenden das Feldlager wie zu Wallensteins Zeiten in der historischen
Altstadt, jeden Samstag ab 17:00 Uhr, jeden Sonntag ab 11:00 Uhr.

Den Abschluss jedes Festspiel-Wochenendes bildet der große Festzug am Sonntag um 18:00 Uhr. Sehr beliebt sind die sogenannte Lange Nacht (9.7.22) mit regem Treiben bis drei Uhr morgens und das Kinder-Wochenende mit vielen Attraktionen für die jüngsten Besucher (16./17.7.22).

 

Komplettiert wird das alles von einem umfangreichen Rahmenprogramm. Namhafte Künstlerinnen und Künstler wie die Nürnberger Symphoniker, Wolfgang Haffner, Norbert Nagel oder Max Uthoff nutzen die einmalige Atmosphäre des ehemaligen Universitätshofes für ihre Auftritte.


Karten und mehr Informationen unter www.wallenstein-festspiele.de.

 

drucken nach oben