„Zirndorf vor 30 Jahren – so war es damals“

Sturm aufs Rathaus am 11. Januar 1992

 

Leider fallen wegen der, nicht enden wollenden, Corona-Pandemie auch in der Faschingssaison 2021/2022 alle Veranstaltungen aus. Daher soll zumindest ein wehmütiger Rückblick auf die ausgelassenen Stunden im Januar 1992 erlaubt sein.

 

Keinen ernsten Widerstand leistete Bürgermeister Virgilio Röschlein und sein Ratskollegium am Samstag den 11. Januar 1992, als die Zirndorfer Faschingsgesellschaft „Cyrenesia“ das Rathaus stürmte.

 

Vielmehr ließ er sich von der überschwappenden Stimmung anstecken, zog sich die Narrenkappe über und übergab den Rathausschlüssel an Faschingsprinzessin Gabi II. und ihren Partner Oliver I. Anschließend mussten sich die Ratsmitglieder im Sitzungssaal des Rathauses deftige Späße anhören, die vor allem Ereignisse in der Bibertstadt ironisch aufspießten.

 

Noch am gleichen Abend trafen sich die Cyrenesen im Sportheim des ASV zur Inthronisation des Prinzenpaares und präsentierten ihr neues Programm für die Faschingssaison, die im Jahre 1992 bis zum 3. März dauerte.

 

Hier geht es zur Bildergalerie!

 

 

Text und Fotos: Werner Schieche

 

Alle bisherigen Beiträge der Serie „Zirndorf vor 30 Jahren – so war es damals“ können Sie auch auf der Homepage der Stadt Zirndorf unter www.zirndorf.de > Zirndorf, hier dreht sich was > Geschichte > So war es damals, nachlesen.

 

 

 

Für den Fall, dass sich jemand auf den Bildern erkennen sollte und nicht möchte, dass das entsprechende Bild veröffentlicht ist, bitten wir um einen kurzen Hinweis, Tel. 0911/9600-207/-114).

 

 

_________

14.01.2021

drucken nach oben