VIVA VOCE begeisterte die Fans in der Paul-Metz-Halle

Standing Ovation bei der Jubiläumsshow

Im Jahr 2005 hatte Kulturamtsleiter Gerhard März die A-cappella-Gruppe VIVA VOCE zum ersten Mal nach Zirndorf eingeladen. Mit ihrer Jubiläumsshow „20 Jahre – Es lebe die Stimme“, begeisterten die fünf smarten Sänger mit einem umjubelten Konzert in der ausverkauften Paul-Metz-Halle nun ihre zahlreichen Fans.

Viva Voce 2018 _ Bild

Die fünf Goldkehlchen, die aus dem Windsbacher Knabenchor hervorgegangen sind, präsentierten dabei viele neue Songs aber natürlich auch das Beste aus den vergangenen zwei Jahrzehnten Band-History. Die Bandbreite ihrer Darbietungen reichten von Rock und Pop über Heavy Metal bis Klassik und Oper, auch die Schlagerwelt ist ihnen nicht völlig fremd. Gesanglich herausstechend sind David Lugert und Matthias Hofmann, die seit vielen Jahren auch für einen Großteil der Songs und Texte verantwortlich zeichnen. Bastian Hupfer hat neben seinem gesanglichen Können auch so manchen komischen Gag auf Lager. Besonders beeindruckend ist der mundgemachte Schlagzeugrhythmus von Jörg Schwarzmann, der so manche rockige Einlage präsentierte und immer wieder Zwischenapplaus bekam. Abgerundet wird der Sound durch die tiefe und sonore Bassstimme von Heiko Bentjes.

 

Ausgereifte und perfekt abgestimmte Choreographien ergänzten die gesanglichen Darbietungen zu einer perfekten Show. Zum Schluss gab es Standing Ovations der begeisterten Besucher und nach den Zugaben stellten sich die Sänger bereitwillig für Selfies und Autogramme zur Verfügung.

 

Hier sehen Sie Fotos (Werner Schieche) vom VIVA VOCE Jubiläumskonzert in der Paul-Metz-Halle

drucken nach oben