Sonderausstellung im Museum "Küchen im Kleinformat" geht in die Verlängerung!

Aufgrund des anhaltenden Besucherinteresses wird die derzeitige Sonderausstellung "Die Küche in Kinderhand" bis zum Sonntag, den 30. Januar 2022 verlängert. Wer hauswirtschaftliches Spielzeug aus Kindertagen entdecken möchte oder sehen will womit Eltern und Großeltern gespielt haben, der kann sich in den kommenden Wochen auf zusätzliche Gelegenheiten freuen.

Flyervorderseite Sonderausstellung Die Küche in Kinderhand

Spielküchen und Kinderherde, ausgestattet mit kleinen Töpfen, Pfannen, Geschirr, Rühr- und Schöpfkellen und anderem mehr, stehen bis heute auf den Wunschzetteln von Kindern. Im letzten Jahrhundert erfüllten diese Träume u.a. die Zirndorfer Blechspielzeugfirmen Martin Fuchs, Michael Seidel und Johann Georg Schopper. Von den realen Küchenöfen unterscheiden sich die Spielgeräte in Kindergröße nur in einem Punkt: Im Maßstab. Alle anderen Funktionen sind identisch. Genau wie ihre Vorbilder mussten auch die kleinen Herde befeuert werden. Dafür wurden zunächst Kohlen, Spiritus oder Esbit genutzt, ab den 1930er Jahren kamen dann vermehrt Modelle mit Stromanschluss auf den Markt. Neben den Herden gingen auch andere moderne Küchengeräte wie Kühlschränke, Spültische und Waschmaschinen sowie Küchenschränke im Kleinformat in Produktion. Die Kombination all dieser Einzelteile zur Küchenzeile war später eine logische und in der großen Küche bereits vorgelebte Entwicklung.

Anhand zeittypischer Modelle und Stilformen wird in der Sonderausstellung die stete Weiterentwicklung der Spielküchen bis in die Gegenwart aufgezeigt. So bietet die Geschichte der Küche „en miniature“ eine vergnügliche Reise in die Vergangenheit.

 

Dauer: bis Sonntag, den 30. Januar 2022

Öffnungszeiten: Di - So 11-16 Uhr

Nähere Informationen: Museum Zirndorf, Spitalstraße 2, 90513 Zirndorf, Tel.: 0911-96060590, www.museum.zirndorf.de 

 

Beitrag des Bayerischen Fernsehens vom 11. Juli 2021 in der  Frankenschau

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Wir bitten zu beachten: Besucherinnen und Besucher müssen einen zweifachen Impfschutz gegen Corona haben oder genesen sein und benötigen zusätzlich zu ihrem Statusnachweis einen aktuellen negativen Testnachweis (Schnell- oder PCR-Test).
  • Da bei 2G-plus eine Identitätsprüfung verpflichtend ist, muss ein Ausweis vorgelegt werden, mit dem sich die Identität über­prü­fen lässt (z. B. Personalausweis, Reisepass, Führerschein). Kinder müssen ein Dokument dabeihaben, aus dem ihr Alter hervorgeht (z. B. Schü­ler­ausweis).
  • Besucher und Besucherinnen, die bereits eine Boosterimpfung erhalten haben, benötigen bei 2G-Plus grundsätzlich keinen Testnachweis. Dies gilt vom 13. Januar 2022 an ab dem Tag der Boosterimpfung. Zusätzlich entfällt die Pflicht zur Vorlage eines aktuellen negativen Tests auch für Personen, die nach vollständiger Immunisierung eine Infektion überstanden haben.
  • Von 2 G plus ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren.
  • Im Museum gilt eine FFP-2-Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher. Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.
  • Bitte achten Sie während Ihres Museumsbesuchs auf die Einhaltung der allgemein gültigen Hygieneregeln.
  • Falls Sie sich krank fühlen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, bitten wir Sie im Sinne des allgemeinen Infektionsschutzes von einem Museumsbesuch abzusehen.

______________________________________________________________________________________________________

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bild 5 zur Sonderausstellung Die Küche in Kinderhand Grossansicht in neuem Fenster: Bild 3 zur Sonderausstellung Die Küche in Kinderhand Grossansicht in neuem Fenster: Bild 2 zur Sonderausstellung Die Küche in Kinderhand Grossansicht in neuem Fenster: Bild 4 zur Sonderausstellung Die Küche in Kinderhand Grossansicht in neuem Fenster: Bild 1 zur Sonderausstellung Die Küche in Kinderhand

drucken nach oben