Rund 3500 Besucher beim Klassik-Open-Air

Mit der Stradivari in Zirndorf

Der Zimmermannspark in der Bibertstadt war wieder einmal Austragungsort einer der größten Klassik-Events des Landkreises. Die Nürnberger Symphoniker gastierten wiederholt beim Zirndorfer Klassik-Open-Air und die Besucher kamen in großen Scharen.

Klassik-Open-Air 2019, Titelbild

Nachdem der Wetterbericht für den Samstagabend eine unsichere Wetterlage prognostizierte und die Anreise der Musiker sowie der aufwendige Bühnenaufbau des Nürnberger Orchesters frühzeitig gestartet werden muss, entschieden sich die Verantwortlichen bereits um die Mittagszeit für eine Verlegung des Konzertes auf den Sonntagabend. Hier sagten die Wetterfrösche ein stabiles Sommerwetter voraus. Und diese sollten recht behalten. Bei zwar bewölkten Himmel, aber sommerlichen Temperaturen bot die grüne Oase der Stadt eine wunderbare Kulisse für ein klassisches Großereignis mit höchstem Genuss. Intendant Lucius Hemmer hatte ein Programm zusammengestellt, das jedem Klassikliebhaber gerecht wurde.

 

Chefdirigent Kahchun Wong führte „sein“ Orchester souverän und energievoll durch die Konzertnacht und bestätige dabei die bisherigen Lobeshymnen, die der junge, aus Singapur stammende Maestro, bereits erhalten hat. Mit zwei kraftvollen Werken des symphonischen Repertoires von Giacomo Puccini, Peter Tschaikowsky wurden auch höchste Ansprüche an klassischer Musik erfüllt. Absoluter Höhepunkt, der auch mit ausreichend Beifall der rund 3.500 Besucher bedacht wurde, war jedoch das herrlich romantische aber auch melodienselige Violinkonzert von Felix Mendelssohn. Hier streichelte Solist Pavel Berman seine 5-Millionen-Stradivari aus dem Jahre 1702, die er vom russischen Stargeiger David Oistrach vererbt bekam, zur absoluten Höchstleistung. Das war Kunstgenuss in Vollendung.

 

Neuer Termin steht bereits fest

 

Mit Salut d’amour von Edward Elgar und dem Dornröschen Walzer von Peter Tschaikowsky verabschiedete sich das Ensemble vom Zirndorfer Publikum. Gerne hätte es noch mehr Zugaben bekommen. So darf man sich aber bereits auf das nächste Klassik-Open-Air freuen, das am 17. Juli 2021 vorgesehen ist.

 

Ein besonderer Dank geht noch einmal an die Sponsoren, die dieses Großereignis möglich gemacht haben, sowie an die vielen Besucher, die mit einem Kauf des diesjährigen Klassik-Pins ihren finanziellen Beitrag geleistet haben. Lobend erwähnt bleibt zum Schluss noch die hervorragende gastronomische Verpflegung der Besucher durch den 1. Fischereiverein Zirndorf und dem Deutsch-Französischen-Freundeskreis. Viele fleißige Hände sorgten für ein vielfältiges kulinarisches Angebot für all diejenigen, die sich nicht selbst mit Essen eingedeckt hatten.

 

Hier sehen Sie die Fotos (Werner Schieche) vom Klassik-Open-Air 2019

drucken nach oben