„Zirndorf vor 30 Jahren – so war es damals“

Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 29. November 1991

Weihnachtsmarkteröffnung 1991

Der erst im August 1991 eingeweihte Partnerschaftsplatz zwischen Rathaus und Sparkassengebäude erlebte am Freitag, den 29. November, seine Premiere als neuer Ort des traditionellen Zirndorfer Weihnachtsmarktes. Auch wenn nun mehr Fläche als die Jahre vorher am Koppenplatz zur Verfügung stand, gab es gleich zur Eröffnung schon Gedränge und Geschiebe.

Musikalisch gestaltet von der Stadtjugendkapelle und dem Chor der städtischen Singschule, sorgten 1. Bürgermeister Virgilio Röschlein und das Zirndorfer Christkind für die feierliche Eröffnung der vorweihnachtlichen Budenstadt. So richtig zum Leuchten kamen dann all die Kinderaugen, als das Zirndorfer Stadtchristkind Nadja Keßler, frei von Nervosität, ihren Prolog vortrug und damit auch ausdrucksvoll die Freude der Kinder in der Vorweihnachtszeit schilderte.

Ganz erwartungsfroh waren die Kinder schließlich, als das Christkind dann auch noch das von den Zirndorfer Bäckern gestiftete Turmgebäck verteilte. Bei dem großen Ansturm wurde das Christkind noch vom Bürgermeister assistiert, der sich dann ebenfalls fleißig beim Verteilen der Adventsgaben beteiligte. 

 

Hier geht es zur Bildergalerie.

 

Text und Fotos: Werner Schieche

 

Alle bisherigen Beiträge der Serie „Zirndorf vor 30 Jahren – so war es damals“ können Sie auch auf der Homepage der Stadt Zirndorf unter www.zirndorf.de > Zirndorf, hier dreht sich was > Geschichte > So war es damals, nachlesen.

 

Hinweis: Für den Fall, dass sich jemand auf den Bildern erkennen sollte und nicht möchte, dass das entsprechende Bild veröffentlicht ist, bitten wir um einen kurzen Hinweis, Tel. 0911/9600-207/-152.

drucken nach oben