Aufgrund der Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Bayern gilt für das Museum nun die 2G-plus-Regel

Nach einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Bayern, gilt auch für das Zirndorfer Museum seit dem 24. November die 2G-plus-Regel. Gemäß der Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung v. 23.11.2021 (BayMBl. 2021 Nr. 816) treten damit folgende Regelungen in Kraft: Besucherinnen und Besucher müssen einen vollständigen Impfschutz gegen Corona haben oder genesen sein und benötigen zusätzlich zu ihrem Statusnachweis einen aktuellen negativen Testnachweis (Schnell- oder PCR-Test). Kinder bis zum Alter von 12 Jahren und 3 Monaten sind von der Regel ausgenommen.

Keine Bürgerversammlungen 2021

Besucherinnen und Besucher müssen einen Ausweis vorlegen, mit dem sich die Identität überprüfen lässt (Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder vergleichbar). Kinder müssen ein Dokument dabeihaben (z. B. Schülerausweis), aus dem ihr Alter hervorgeht. Im Museum gilt eine FFP-2-Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahren. Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen, Kinder zwischen sechs und 12 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen.

 

Bitte achten Sie während Ihres Museumsbesuchs auf die Einhaltung der allgemein gültigen Hygieneregeln.


Falls Sie sich krank fühlen oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, bitten wir Sie im Sinne des allgemeinen Infektionsschutzes von einem Museumsbesuch abzusehen.

 

 

drucken nach oben